Blogparade #8sammeln

#8sammeln am 8. Januar 2024: Zombies im Bild­schirm­rausch

8sammeln Januar 2024. Titelgrafik mit liegender 8

Meine Wahrnehmungseinladung für den 8. des Monats: Machst du mit? #8sammeln ist für Blogger:innen, die mehr vom Leben haben wollen, das Staunen lieben und das Vernetzen schätzen. Bildschirme bremsen die Vielfalt unserer Wahrnehmung. Ja, gerade jetzt! Wo sind deine Sinne hin? Hol sie dir zurück!

Sobald du deinen eigenen Artikel mit den acht gesammelten Momenten von heute parat hast, kannst du deinen Link bis am 10. Januar um 23.59 unten bei Mister Linkys Magical Widget setzen. Meine 8 Punkte ergänze ich im Laufe des Tages.

😄 Lesetipp für eine heitere Gedankenstütze durch den Tag beim #8sammeln: Nutze die Kichererbsen-Übung für mehr Freude und Glück im Alltag von Iris van Bebber, Mindfulness-Trainerin.

Ich freue mich auf deine Erlebnisse und danke dir im Voraus fürs Teilen! Jeder und jede ist in der eigenen Wahrnehmung einzigartig! Was du erlebst, zählt. In der Vielfalt der unterschiedlichen Erlebnisse können wir von- und miteinander lernen und ich freue mich darauf, von dir zu lesen.

8 achtsame Januar-Momente

  1. Beim Erwachen fasziniert mich, wie das heller werdende Licht unter die Augenlider schmeichelt. Heute ist der Kopf sofort wach, obwohl er noch halb in einem Traum hängt.
  2. Nach ein bisschen dehnen, gähnen und meiner Bettkantenatemübung erwacht auch der Körper.
  3. Kühle, frische Luft beim Warten auf den Bus belebt mich zusätzlich. Schneegeruch in der Luft, das Leben prickelt. Kaum im Bus merke ich eine Welle schlechter Laune, wie Übelkeit über mich hinwegschwappen und frage mich, warum.
  4. Meine Sinne checken sofort mögliche Störquellen ab: Licht, Lärm, Vibration, Gerüche, Gleichgewicht … nehme ich alles wahr, stört aber nicht besonders, Busfahren ist halt so!
  5. Plötzlich fällt es mir auf: Im Bus sehe und spüre ich keine Menschen. Seelenlose Zombies im Bildschirmrausch hängen über ihren Handys, mit gerunzelter Stirn und angespanntem Kiefer. Der Anblick beelendet mich. Am liebsten würde ich mich ablenken und auch in die virtuelle Welt eintauchen, um nichts mehr zu spüren.
  6. Nach der Arbeit spaziere ich durch die Stadt. Die Luft ist schneidend kalt. 30 Sekunden warten am Lichtsignal fühlt sich an, wie eine Ewigkeit und brennt im Gesicht.
  7. Mit dem Rücken an die warme Heizung gelehnt bin ich einfach wunschlos glücklich.
  8. Eine Orange, meine schwarze Lieblingsschokolade und ein warmer Tee: farbig-duftend kommt mein Januartag zur Ruhe.

Jetzt bist du dran! 8sammeln vernetzt dich

Du hast gebloggt?

Du hast 8 Momente, aber keinen eigenen Blog?

  • Schreibe deine 8 Punkte direkt in den Kommentar zu diesem Beitrag (und beginne möglichst bald, selbst zu bloggen 😄).
  • Oder kommentiere auf LinkedIn, was du am 8. des Monats geerntet hast an achtsamen Momenten. Zum LinkedIn Event »

Ich freue mich auf deine Erlebnisse und bedanke mich im Voraus fürs Teilen! #8sammeln.

8sammeln Button Ich bin dabei

Dir gefällt 8sammeln? Verwende diese Grafik in deinem Beitrag. Hier gibt’s eine Download-Anleitung.

8Sammler:innen vom 8. Januar 2024 👇👇👇 Beitragslinks

Mister Linky's Magical Widgets — Thumb-Linky widget will appear right here!
This preview will disappear when the widget is displayed on your site.
If this widget does not appear, click here to display it.

Hinterlasse dein Highlight aus deiner 8sammeln-Liste hier als Kommentar.
Berichte mir, welche Punkte aus meiner Liste dich ansprechen oder stelle eine Frage. Ich freue mich auf unseren Austausch.

Das hat dir gefallen? Schick es jetzt jemandem!

  • Birgit Buchmayer

    Liebe Susanne,
    ich mag diese Format.
    Dein Punkt 5 bringt es auf den Punkt. Ich frage mich gerade, wohin uns das führt?
    Bis zum nächsten Mal, liebe Grüße,
    Birgit

    • A
      Susanne von Atemhaus Wagner

      Liebe Birgit
      Ja, heute wieder :/ und die Versuchung, selbst auch abzutauchen in den virtuellen Raum, ist für mich vor allem beim Heimfahren sooo gross. Deshalb habe ich meine «Kein Handy im öV»-Regel. (Regeln sind ja auch da, um hin und wieder gebrochen zu werden! Vor allem, wenn es draussen dunkel ist, finde ich das Pendeln noch mühsamer, als sowieso schon.) Heute bin ich schwach geworden und habe am Handy Rätsel gelöst, um die Zeit totzuschlagen. Das gibt mir schlechte Laune … ein Teufelskreis. Also doch lieber kein Zombie werden? Es bleiben noch viele Arbeitstage, um da aufmerksam und achtsam zu mir daran zu forschen 🙂 Gruss von Susanne

  • Liebe Susanne,
    mir gruselt vor deinen Zombies im Bildschirmrausch. Bin schon jetzt gespannt, ob sie Morgen in meinem Bus auch sind.

    Herzliche Grüße
    Silke

    • A
      Susanne Wagner von Atemhaus Wagner

      Liebe Silke, oh je, ich wollte kein Gruseln verursachen: Hast du in deinem Bus Bildschirmzombies angetroffen? Hauptsache, wir selbst werden keine und geniessen das Leben weiterhin mit allen Sinne. Vielen Dank für deinen #8sammeln-Beitrag. Herzlich, Susanne

  • hey susanne, wow das 8sammeln ist eine tolle idee um über den tag immer mal wieder ins hier und jetzt zu kommen! und ganz herzlichen dank für das verlinken der kirchererbsen-übung! ich wünsche dir einen schönen start in die neue woche und sende herzliche grüße

    • A
      Susanne von Atemhaus Wagner

      Liebe Iris
      Freut mich, dass dir die Idee des 8sammelns gefällt. Sehr gerne habe ich deine Kichererbsen-Übung verlinkt! Ist eine tolle Möglichkeit, im Alltag selbstwirksam zu werden und zu bleiben.
      Liebe Grüsse
      Susanne

Teile mit uns, was dir gerade durch den Kopf geht.

ATEMKURS Verschwindibus Frosch

Kloss im Hals?
Hilfe dank Atem­übungen

 

Hals befreien 🐸 Kopf entlasten

für Betroffene und Fach­personen

Erzähl mir mehr!

Wenn du bis jetzt noch nicht gegähnt hast, lies hier weiter