Blogparade #8sammeln

Blogdekade August 2023: 10 Artikel in 10 Tagen

Blogdekade August 2023: 10 Artikel in 10 Tagen (Titelgrafik)

In 10 Tagen 10 Artikel verbloggen – diese Challenge musste ich einfach annehmen. Zumal die 10 Tage genau in meine Sommerferien fielen und ich heute, am 10. und letzten Tag der sogenannten Blogdekade, auch noch Geburtstag feiern darf.

Es sind sogar mehr als 10 Artikel geworden und als Nächstes erscheint mein Wochenbeitrag, warum ich dir vor dem Bildschirm Mikropausen aus meinem Zufallsgenerator empfehle – fünf Gründe dafür und drei Situationen, in denen ich davon abrate.

1. Meine 10+ Artikel in 10 Tagen

1️⃣ von 🔟: 🔗 Mein allererster Monatsrückblick: Juli 2023 – frisch getippt aus den Ferien

Ich blicke zurück und mache reinen Tisch: Von nun an stehe ich auf und zu meinen beiden Standbeinen, der Atemtherapie und meinem Job als Übertragungsspezialistin Blindenschrift. Neu gibt es auch Persönliches und Rückblicke auf meinem Atemblog und ich starte durch als die Powerbloggerin, die ich im Herzen schon lange bin. Bloggen macht mir riesig Spass und in The Content Society gefällt es mir sehr gut!

2️⃣ von 🔟: 🔗 Leben ohne Sehsinn: Was ich in den letzten 20 Jahren von blinden Menschen lernen durfte

Bei meiner Arbeit als Übertragungsspezialistin Blindenschrift ist mir in den letzten Jahren so einiges begegnet, das ich in dieser Liste teile. Überraschend für mich selbst ist, wie meine beiden Standbeine viele Gemeinsamkeiten und Berührungspunkte haben. Die Sinneswahrnehmung ist bei beiden eine grundlegend wichtige Sache: Bei der Atemtherapie als Basis für das differenzierte Wahrnehmen und beim Herstellen der Braillebücher als Element, wie der visuelle Kanal anderweitig zugänglich gemacht wird.

3️⃣ von 🔟: 🔗 Kloss im Hals? Alles, was du darüber wissen musst und wie du ihn endlich loswirst

Bei meiner URL-Zügelei im Frühling sind zwei Artikel zwischen Stuhl und Bank geraten und es war dringend nötig, sie zu überarbeiten und neu zu veröffentlichen. Kloss im Hals wird erstaunlich oft gesucht und besucht, deshalb benutzte ich den Blogmotor während der Blogparade, die unter die Räder gekommenen Artikel wieder online zu bringen.

4️⃣ von 🔟: 🔗 Wie viele Sinne hat der Mensch?

Was ein einzelner Artikel hätte werden sollen, artete in einer mehrteiligen Serie aus. Zuerst beschrieb ich unterschiedliche Ansätze darüber, welche und wie viele Sinne der Mensch hat.

5️⃣ von 🔟: 🔗 Lebenssinn: Fünf Fragen und sieben Antworten dazu von Susanne

Dem Lebenssinn widmete ich einen eigenen Artikel und ging bei Regenwetter auf eine Gedankenreise. Ein wenig zu philosophieren hat mir grossen Spass gemacht. Erstaunlicherweise auch meinen Leserinnen. Ich freue mich sehr über die tiefgründigen Kommentare!

6️⃣ von 🔟: 🔗 Erklärung zum Atemsinn: Im Atem ist alles

Die beiden Artikel zu den Sinnen und vor allem dem Lebenssinn brauchte ich als Basis für mein Business-Manifest. Was macht mich als Atemtherapeutin aus? Was kann ich als Komplementärtherapeutin leisten? Ich legte dar, was mir wichtig ist, wie ich arbeite und erkläre meinen Claim: Wecke deinen Atemsinn. Ein Meilenstein von Artikel hat das virtuelle Licht der Welt erblickt und schenkt mir Klarheit mit meinem Praxisaufbau.

7️⃣ von 🔟: 🔗 Meine Wahrnehmung ist richtig!?

Auch dieses Thema musste ich ausgliedern aus dem 1. Versuch, über die Sinne des Menschen zu schreiben. Daraus entstand ein ganz persönlicher Bericht zu Themen und Erlebnissen, über die ich lange geschwiegen habe. Es tat gut zu erleben, dass ich mit meinen Erfahrungen nicht alleine bin und das Teilen mich bereichert.

8️⃣ von 🔟: 8SAMMELN: Anleitung und Premiere

🔗 Mehr vom Leben haben: Anleitung zum 8SAMMELN

Am 8. August lancierte ich die erste Runde von 8sammeln. Ein Projekt von mir zur Förderung der individuellen Wahrnehmung im Alltag als bewusstes Erleben und mit wertschätzendem Austausch darüber. Dazu verfasste ich eine separate Anleitung, da ich das 8sammeln noch mindestens 8mal wiederholen werde.

🔗 8SAMMELN am 8. August 2023: Meine 8 achtsamen Momente – und deine, wenn du mitmachen magst 😀

Meine eigene 8 Momente liess ich von der Nase orchestrieren. Erstaunlich wenig – im direkten Vergleich zum Sehen, Hören und Spüren, was mein Riecher mir durch den Tag an Sinneseindrücken schenkte. Oder vielleicht lag es daran, dass ich sie mir nicht alle bewusst machen konnte?

9️⃣ von 🔟: 🔗 Was ist Komplementärtherapie? Ganzheitliche Therapie mit 3 Zielen

Der zweite überarbeitete und neu veröffentlichte Artikel: Die Umstellung auf den Gutenberg Editor hatte ein paar Tücken und kostete mich einige Inhalte, die ich aber wiederherstellen konnte. Nun ist dieser wichtige Inhalt endlich wieder auf meinem Blog.

🔟 von 🔟: 🔗 NASLETTER: Warum mein Newsletter einen absurden Namen hat

Happy Birth Newsletter NASLETTER 📧 und Happy Birthday Susanne 🍰!

Dazu feiere ich mit diesem 10. Artikel am 10. August auch meinen 49. Geburtstag. Nicht ganz dekadisch (eher dekadent?): Aber hey, beim Schafgarbenorakel aus dem Alten China braucht man auch 50 Stängel, legt aber als Erstes einen zur Seite.

▶ Meinen Newsletter 3.0 aka NASLETTER kannst du ab sofort inhalieren, äh abonnieren. Mehr Infos dazu sowie Pro und Contra findest du im Blogartikel Nr. 10 der zu Ende gehenden Blogdekade – oder: teste einfach selbst, ob dir das schmeckt.

Nasletter Skizze von Nase. Text: Newsletter von Atemhaus Wagner

Die 10 Tage sind im Flug vergangen. Dank meiner Ferien durfte ich jeden Tag Stunden im Flow beim Bloggen verbringen – ich blogge, also bin ich! – und es war keine Sache, die 10 Artikel hinzukriegen. Der Geduldsfaden war nicht immer gleich dick bzw. lang. Die Pläne, die ich mir im Voraus gemacht hatte, setzte ich nur zum Teil um. Ein bisschen flexibel zu sein, hat gutgetan.

Obwohl ich immer bereits wusste, was ich an dem Tag verbloggen wollte (oder auch schon vorgeschrieben hatte, z. B. am Wochenende, als wir Ferienbesuch hatten), nahm ich gerne an den frühmorgendlichen Online-Treffen (Ideengewittern) teil und liess mich inspirieren. Bei der Gelegenheit warf ich meine Mikropausen in die Runde und erhielt wertvolle Fragen und Inputs dazu, die ich als Häufige Fragen auf meiner Mikropausen-Zufallsideen-Seite ergänzte.

2. Was ich dank der Blogdekade sonst noch in einem Aufwasch erledigen konnte

2.1 Blogartikel Layout mit Bricks Builder Templates

Ich konnte zu einer neuen Arbeitsweise finden: Für die Blogbeiträge nutze ich den Gutenberg-Editor (da musste ich mich erst dran gewöhnen, nach 10 Tagen üben geht nun fast alles wie im Schlaf). Das Template der Blogbeitragsseiten steuere ich mit dem Bricks Builder.

Nun, da alle meine Blogbeiträge wieder online sind, habe ich die Beitragsbilder harmonisiert und aktualisiert. Die Kategorien-Archive neu aufgesetzt und so allerhand Schnickschnack ausprobiert. Manches wird bleiben, manches werde ich wieder verwerfen, einige Bugs müssen noch behoben werden.

2.2 Kommentare erhalten und selbst fleissig kommentiert

Die 10 Tage mit den 10 Artikeln waren eine motivierende Angelegenheit. Ich fand es total spannend, zu lesen, was andere bloggen und wenn es passte, habe ich gerne verlinkt und/oder kommentiert. Es tut gut, Gemeinsamkeiten zu entdecken und in Kontakt zu kommen mit Menschen, die für dasselbe brennen wie ich: das Schreiben, das Bloggen, Lesen, Gestalten, Schweden und natürlich die Welt der Sinne, den Atem, die Achtsamkeit, die Natur und das Hinterfragen und Herumdenken an grossen und kleinen Themen.

2.3 Blogartikel intensiv geteilt

Ich habe jeden Tag mindestens einen Blogartikel geteilt. Zuerst natürlich in The Content Society. Weiter z. T. auf meinem WhatsApp-Status und auf LinkedIn. Für mein Unternehmensprofil bei Google habe ich mir ein automatisches Posting eingerichtet: wenn ich einen Artikel publiziere, wird das auch bei den Neuigkeiten auf meinem Google My Business-Profil veröffentlicht, das ich für lokales Marketing nutze. Ab dieser Woche gehen die Blognews auch wieder an meine Liste, also eine weitere Möglichkeit, wie ich meine frisch gebloggten Inhalte unter die Leser:innen bringe.

Google-Profil von Atemhaus Wagner besuchen und anschauen, wie das aussieht.

Atemhaus Wagner Google Unternehmensprofil Neuigkeiten (Neue Blogartikel angeteasert mit Link zum Artikel auf meinem Blog)

3. Was auf der Strecke blieb

  • Das Bloggen hat ab und zu meinen Ferienmittagsschlaf aufgefressen.
  • Das Buch Wa(h)re Gesundheit von Krystian Manthey, das ich hatte rezensieren wollen, habe ich nicht mal über S. 20 hinaus geschafft, zu lesen.
  • Vom Nur-schnell-hier-noch-das habe ich nun einen steifen Nacken, weil ich in ungünstigen Positionen getippt habe.
  • Ferien-Offlinerituale sind unter den Tisch gefallen.
  • Trotz der vielen investierten Stunden gibt es immer noch (und immer neu 🤣) Bugs auf meinem Blog.

4. Jetzt bist du dran!

Erzähl mir in einem Kommentar, was dir beim Lesen durch den Kopf gegangen ist oder was du selbst bei dieser Blogdekade erlebt hast. Und: ganz wichtig – trag dich ein für den NASLETTER / abonniere den Newsletter von Atemhaus Wagner, damit wir in Kontakt bleiben.

Das hat dir gefallen? Schick es jetzt jemandem!

Teile mit uns, was dir gerade durch den Kopf geht.

ATEMKURS Verschwindibus Frosch

Kloss im Hals?
Hilfe dank Atem­übungen

 

Hals befreien 🐸 Kopf entlasten

für Betroffene und Fach­personen

Erzähl mir mehr!

Wenn du bis jetzt noch nicht gegähnt hast, lies hier weiter