Entspannen » Meditation 1: Kontakt zu dir in 3 Schritten via Handmitte

Skizze, wie Daumen der rechten Hand in die Handmitte der linken sanften Druck gibt

Mit diesen 3 Schritten stärkst und pflegst du den Kontakt zu dir

  1. Finde im Sitzen oder Stehen Kontakt mit deinen Füssen zum Boden. Lege deinen Daumen in die Handfläche der anderen Hand.
  2. Drücke sanft mit dem Daumen, sobald du merkst, dass Einatem (durch die Nase) kommt. Löse den Druck, wenn der Ausatem (durch die Nase oder durch den Mund) ausströmt.
  3. Wenn der Ausatem ausgeströmt ist, gib dir Zeit und hab Geduld zum Warten, bis der neue Einatem von selbst wieder kommt. Die Hand darf locker bleiben und bewegt sich evtl. mit.

Entspannen » Meditation 1: Kurz üben und ebensolang nachspüren – so profitierst du

Nach einigen Atemzügen löst du die Hände voneinander, lege sie evtl. an deinen Bauch um deine Atembewegung zu spüren. Nimm dir jetzt einen Moment Zeit und schaue bei dir

  • Was hat sich verändert?
  • Wie sind nun die Füsse im Kontakt zum Untergrund?
  • Wie geht es dir jetzt?

Zur Ruhe kommen – Übe das!

Dein Atem ist ein ausgezeichnetes «Werkzeug», mit dem du im Alltag in kleinen Pausen den natürlichen Ruhemodus ansprechen kannst.

Was du dabei erlebst ist einzigartig. Denn niemand nimmt die Welt genau so wahr, wie du!

Mit kurzen und ultrakurzen Pausen gibst du dir selbst  die Gelegenheit, dich zu regulieren.

Wichtig dabei ist dass du wertfrei beobachtest, was du erlebst. Probiere es am besten gleich aus mit dieser kleinen Übung.

Du kannst dich jederzeit und überall dafür entscheiden. So findest und pflegst du den Kontakt zu dir.

Wie machst du das im Alltag? Singen oder Musizieren? Bewegen an der frischen Luft?

Ich sehe gerne, wie laaaang mein Atem werden kann: Deshalb spiele ich Alphorn 😉

Fun Fact zu Entspannen » Meditation 1

Mein Alphorn wurde vom Alphornbauer Jakob Spühler aus Hüntwangen gebaut und er hat es MEDITATIO getauft. Vom Wortsinn her bedeutet Meditation auch «Mitte finden».

Meditation muss nicht stillsitzen bedeuten – sie kann bewegt sein! Gerade der Atem spielt eine wichtige Rolle – er bewegt uns immer, solange wir leben.

Skizze: Der rechte Daumen gibt leichten Druck auf die Handmitte der linken Hand

Das hat dir gefallen? Schick es jetzt jemandem!

Teile mit uns, was dir gerade durch den Kopf geht.

ATEMKURS Verschwindibus Frosch

Kloss im Hals?
Hilfe dank Atem­übungen

 

Hals befreien 🐸 Kopf entlasten

für Betroffene und Fach­personen

Erzähl mir mehr!

Wenn du bis jetzt noch nicht gegähnt hast, lies hier weiter