Blogparade #8sammeln

#8sammeln am 8. Mai 2024: Traumland und Landtraum

Titelgrafik 8sammeln Mai 2024

Meine Wahrnehmungseinladung für den 8. des Monats: Machst du mit? #8sammeln ist für Blogger:innen, die mehr vom Leben haben wollen, das Staunen lieben und das Vernetzen schätzen. Bildschirme bremsen die Vielfalt unserer Wahrnehmung. Ja, gerade jetzt! Wo sind deine Sinne hin? Hol sie dir zurück!

Sobald du deinen eigenen Artikel mit den acht gesammelten Momenten von heute parat hast, kannst du deinen Link bis am 10. Mai um 23.59 unten bei Mister Linkys Magical Widget setzen. Meine 8 Punkte ergänze ich im Laufe des Tages.

Ich freue mich auf deine Erlebnisse und danke dir im Voraus fürs Teilen! Jeder und jede ist in der eigenen Wahrnehmung einzigartig! Was du erlebst, zählt. In der Vielfalt der unterschiedlichen Erlebnisse können wir von- und miteinander lernen und ich freue mich darauf, von dir zu lesen.

8 achtsame Mai-Momente

  1. Ich erwache mit einem Ruck aus einem Traum. Fetzen der Erinnerung hallen nach.
  2. Ein paar Minuten bleibe ich noch im Traumland, lausche ich wach nach innen, nehme mir die Zeit dafür.
  3. Vom Liegen in den Tag: Auf der Bettkante warte ich, bis meine Füsse auf dem Boden angekommen sind und ein Impuls zum Dehnen und Räkeln kommt. Köstlicher Seufzer.
  4. Die Strasse rauscht unter mir vorbei, unterwegs zum Bahnhof mit dem Velo. Was hindert mich daran, jeden Tag den schönsten Weg zu nehmen durchs Traumland am Glattweg anstatt den Zombie-Bus?
Atemübungen. Mikropausen •
  1. In der S-Bahn ist es heiss und schwitzig. Mein Steissbein schreit.
  2. Eine leere Wand flirtet mich an und endlich tue ich es wieder einmal: Handstand an die Wand.
  3. Die Heimfahrt im Nieselregen erfrischt mich. Bei Wind und Wetter fühle ich mich besonders lebendig.
  4. Warme, saftige Resten zum Znacht [Nachtessen], den Tag ausklingen lassen. Vorfreude auf morgen steigt auf: 3 Tage Atem-Auszeit, vgl. Nr 8.

Was hast du heute wahrgenommen? Wenn ja, was hindert dich daran, den schönsten Weg zu nehmen? Ich bin gespannt auf deine Wahrnehmung.

Jetzt bist du dran! 8sammeln vernetzt dich

Du hast gebloggt?

Du hast 8 Momente, aber keinen eigenen Blog?

  • Schreibe deine 8 Punkte direkt in den Kommentar zu diesem Beitrag (und beginne möglichst bald, selbst zu bloggen 😄).
  • Oder kommentiere auf LinkedIn mit Hashtag #8Sammeln, was du am 8. des Monats geerntet hast an achtsamen Momenten.

Ich freue mich auf deine Erlebnisse und bedanke mich im Voraus fürs Teilen! #8sammeln.

8sammeln Button Ich bin dabei

Dir gefällt 8sammeln? Verwende diese Grafik in deinem Beitrag. Hier gibt’s eine Download-Anleitung.

Mister Linky's Magical Widgets — Thumb-Linky widget will appear right here!
This preview will disappear when the widget is displayed on your site.
If this widget does not appear, click here to display it.

Hinterlasse dein Highlight aus deiner 8sammeln-Liste hier als Kommentar.
Berichte mir, welche Punkte aus meiner Liste dich ansprechen oder stelle eine Frage. Ich freue mich auf unseren Austausch.

Wecke deinen Atemsinn
mit einer Zufallsmikropause 🥱

  • Erlebe dich ⏳ in einer Minute zwischendurch
    • als ganzer Mensch
    • immer wieder neu
    • mit allen Sinnen

    … damit es dir gut geht vor dem Bildschirm 👣

Hier entlang zum Mikropausengenerator
  • Liebe Susanne,

    danke dir wieder sehr für deinen Impuls Blogbeitrag. Diesmal war ich zu verplant und habe meinen Beitrag nicht direkt geteilt. Das hole ich jetzt noch nach und wünsche ein zauberhaftes Wochenende.

    https://aroma-reiki-therapie.de/8sammeln-mai-2024/

    Ganz liebe, dufte Grüße Andrea

    • A
      Susanne von Atemhaus Wagner

      Liebe Andrea
      Danke für deinen Beitrag! Im Kommentar ist es ja immer möglich, das vergangene 8Sammeln noch zu teilen – ich freue mich schon darauf, deine Momente zu lesen und wieder einmal auf deinem Blog zu schnuppern, was im Frühling dort entstanden ist!
      Dir auch ein wunderbares Wochenende
      Susanne

  • Liebe Susanne,
    diesmal bin ich auch wieder dabei!

    Ich hoffe, deinem Steißbein geht es wieder etwas besser. Am Besten hat mir der Punkt mit der Wand gefallen. Hast du wirklich einen Handstand dort gemacht ? Super cool. Und was ist mir Schaukel, die hätte mich sofort eingeladen.

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    • A
      Susanne von Atemhaus Wagner

      Liebe Birgit
      Schön, dich diesmal an Bord zu haben! Mein Steissbein erzählt weiter, das ist gut so und braucht viel Zeit.
      Ja, ich habe echt wieder einmal einen Handstand an die Wand gewagt und gemacht. Ging gut, halt nicht so lange.
      Die Schaukel hängt an einem Abschnitt des Weges, den ich zurzeit mit dem Velo zurücklege und sie gefällt mir auch sehr. Ich traue mich allerdings nicht, sie auszuprobieren, möchte weder was kaputtmachen noch in der Glatt (Name des Flüsschens) landen 🤣 nicht so «glatt».
      Danke fürs Teilen deiner Wahrnehmung und ich freue mich auf den Besuch auf deinem Blog –
      Herzlich
      Susanne

  • Liebe Susanne – was ist eine Znacht?

    • A
      Susanne von Atemhaus Wagner

      Liebe Anke
      Ein Znacht ist in der Deutschschweiz das Nachtessen. Meistens denke ich dran, die Dialektwörter (die ich liebe und deshalb nicht unterschlagen will …) auch noch mit dem «Hochdeutschen» Wort zu schreiben. Danke für den Hinweis – habe es im Artikel noch ergänzt.
      Gruss
      Susanne
      P.S. Zmorge, Zmittag, Znacht … wenn du eines kennst, kennst du alle 😎

  • Liebe Susanne, seit drei Wochen freu ich mich darauf, hier mitmachen zu können! Find ich eine super Idee, herzlichen Dank!

    Ich hoffe, dein Steißbein schreit nicht mehr!

    Mein Highlight war abends, denn es brachte mir wieder Ruhe: “Ich gehe durch den Garten. Unter mir knistert es. Ich laufe auf Chips. Walnussblätterchips. Als die Walnuss austrieb, gab es ein paar Nächte Frost und die jungen Triebe sind erfroren. Die Blätter sahen interessanterweise aus wie verbrannt (Im Frost verbrannt – ist das nicht verrückt?). Es gab einen Herbst im Frühling und die Blätterchips knistern jetzt unter meinen Füßen, wenn ich durch den Garten laufe.”
    Liebe Grüße aus Berlin, Anke

    • A
      Susanne von Atemhaus Wagner

      Liebe Anke
      Wow, deine 3 Wochen Vorfreude machen mir Eindruck! Umso mehr freut es mich, dass du deine Acht beigetragen hast und wir nun gemeinsam unterwegs sind, unsere Wahrnehmung zu teilen.
      Mein Steissbein hat mir schon so einiges erzählen dürfen, es ist nicht nur ein Geschrei 😉 und ich übe mich im Hinhören.
      Von Walnusschips habe ich auch noch nie gehört, obwohl ich jahrelang einen Baum als Nachbar (und Nussspender in meinen Garten) hatte. Die Jahreszeiten spielen ja schon verrückt und sehr eindrücklich, wie du dein Erleben schilderst – aufregend neu und trotzdem bringt es Ruhe ins System!
      Grüsse aus dem Zürcher Unterland von Susanne

      • Liebe Susanne, danke für die Erläuterung der Znacht – darauf wäre ich nie gekommen!
        ich hab schon oft überlegt, mal 12von12 mitzumachen, das war mir aber immer zu viel: zuviele Momente, Fotos und Blogs (ich will dann immer “alles” lesen.). 8 mal bewusst spüren – das ist genau richtig. 8 Momente achtsam sein. Durch deine Einladung des Spürens ging es in die Tiefe und dadurch in die Ruhe. Das war toll, mir genau dafür die Zeit zu nehmen.
        Ich freue mich auf nächsten Monat!
        liebe Grüße nach Zürich, Anke

        • A
          Susanne von Atemhaus Wagner

          Liebe Anke – gern geschehen! Freue mich auf deinen nächsten Beitrag und finde es toll, dass du mitgemacht hast! Herzlich, Susanne

Teile mit uns, was dir gerade durch den Kopf geht.

ATEMKURS Verschwindibus Frosch

Kloss im Hals?
Hilfe dank Atem­übungen

 

Hals befreien 🐸 Kopf entlasten

für Betroffene und Fach­personen

Erzähl mir mehr!

Wenn du bis jetzt noch nicht gegähnt hast, lies hier weiter